Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Alles aus Italien, was nicht in die anderen Themenbereiche gehört.

Moderator: jogiwan

Antworten
italostrikesback
Beiträge: 701
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 18:53

Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von italostrikesback »

Unser Mann in Rio / OT: Kiss the girls and make them die
Italien/ USA 1966
Darsteller: Mike Connors, Dorothy Provine, Raf Vallone, Terry-Thomas, Margaret Lee, Nicoletta Machiavelli, Marilù Tolo u.a.
Musik: Mario Nascimbene
Regie: Henry Levin
Genre: Action, Euro-Spy

Story:
Der Großunternehmer Mr. Ardonian will nichts weniger als die Weltherrschaft. Darum bastelt er an einer Rakete, die vom All aus die Herren der Schöpfung per Strahlung zeugungsunfähig machen soll. Dann will er den Globus nur mit attraktiven Frauen bevölkern - mit ihm als Hahn im Korb. Klar, dass der amerikanische Agent Kelly und die Spionin Susan Fleming alles tun, um das zu verhindern ...




Hier der internationale Originalkinotrailer. Da vermutlich im Vorfeld, die Filmmusik noch nicht fertig war, hat man hier die Musik aus "Der Mann mit dem 1000 Masken" verwendet.
Dateianhänge
Unser.jpg
Unser.jpg (60.06 KiB) 264 mal betrachtet
Zuletzt geändert von italostrikesback am Do 19. Mai 2022, 17:42, insgesamt 5-mal geändert.

italostrikesback
Beiträge: 701
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 18:53

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von italostrikesback »

Noch 7 Tage, dann kommt einer der allerbesten Euro-Spy Filme als "Home Entertainment Weltpremiere" von Filmjuwelen.
Da es den Film niemals als Datenträger, Super8, VHS, Laserdisc, DVD oder Blu-ray gab, dürften sicherlich nicht wenige Leute überrascht sein, wenn sie ein TV Déjà Vu aus frühesten Kindheits- oder Jugendtagen erleben.
Bei "Unser Mann in Rio" haben die James Bond Produzenten für "Moonraker" ganz schön abgeguckt.

Zitat:
UNSER MANN IN RIO ist der Europsy-de-luxe schlechthin. Oder mit den Worten meines Freundes: "Der beste Bond aller Zeiten".
Einigen wir uns darauf, dass es der beste Eurospy aller Zeiten ist
.

Hier die sehr treffende Review dieses ganz besonderen Euro-Spy Films:
https://www.filmtipps.at/kritiken/Unser_Mann_in_Rio/

Wer noch zögert, hier noch eine überragende Bewertung:
Zitat:
Ohne Frage einer der besten Eurospy-Streifen, der sich auch vor dem britischen Vorbild nicht zu verstecken braucht. Vor allem die tolle Ausstattung und die Ausgewogenheit von trefflicher Parodie und eigenständigen Ideen machen diesen Film zu einem wahren Hochgenuss.
https://splattertrash.wordpress.com/201 ... nn-in-rio/



Hier der Filmjuwelen Trailer, vermutlich von der kommenden HD Fassung mit der originalen Filmmusik:

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 6984
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von sergio petroni »

Hört sich nicht schlecht an.
Alleine die Damenriege um Margaret Lee, Marilu Tolo und Nicoletta Machiavelli
verspricht schon Schauwerte en masse.... :wink:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5311
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von Blap »

Natürlich ein Pflichtkauf, bereits direkt beim Erzeuger erhältlich.

Tipp: Den eBay-Shop von Filmjuwelen aufsuchen, gewünschten Titel auf die Beobachtungsliste setzen. Meist trudelt nach ein paar Tagen ein Preisvorschlag sein, normalerweise mit 15-20% Rabatt.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5311
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von Blap »

Gesagt, getan. Auf den Preisvorschlag seitens Filmjuwelen gewartet, Blu-ray für schlappe 11,96€ eingesackt.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 6984
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von sergio petroni »

Filmjuwelen knickt vor Blap ein, Respekt!
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5311
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von Blap »

sergio petroni hat geschrieben:
Di 24. Mai 2022, 18:22
Filmjuwelen knickt vor Blap ein, Respekt!
Die bücken sich eigentlich für jeden zahlenden Kunden. ;)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 10100
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von ugo-piazza »

Blap hat geschrieben:
Di 24. Mai 2022, 10:06
Gesagt, getan. Auf den Preisvorschlag seitens Filmjuwelen gewartet, Blu-ray für schlappe 11,96€ eingesackt.
Danke für den Tipp! :thup: Auch 11,96 hier :prost:
Nordisch by nature.
Maulwurf hat geschrieben: Ugo, Du bist 'ne Wucht.

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5311
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von Blap »

ugo-piazza hat geschrieben:
Sa 11. Jun 2022, 13:37
Blap hat geschrieben:
Di 24. Mai 2022, 10:06
Gesagt, getan. Auf den Preisvorschlag seitens Filmjuwelen gewartet, Blu-ray für schlappe 11,96€ eingesackt.
Danke für den Tipp! :thup: Auch 11,96 hier :prost:
Sehr angenehm. :knutsch:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 10100
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)

Beitrag von ugo-piazza »

Es gibt bei Eurospy ein grundlegendes Problem: Als die Bond-Rip-Offs wie Pilze aus dem Boden schossen, hatte 007 mit "Goldfinger" die Messlatte bereits derartig hoch geschraubt, dass man damit nicht mithalten konnte.

Hier hat Dino de Laurentiis zwar richtig Geld in die Hand genommen, um dem Publikum interessante Schauplätze in Brasilien zu bieten (und das gelingt gut!), hat dann aber mit Mike Connors einen Hauptdarsteller, der das Charisma einer Teekanne versprüht. Gut, Kelly ist Amerikaner, da kann man natürlich keine britische Eleganz erwarten, aber beim britischen Secret Service hätte man ihn bestenfalls den Raum mit der Doppel-Null putzen lassen...

So war es dann durchaus eine sinnvolle Idee, den Film nicht allzu ernsthaft zu gestalten, den Film aber auch nicht zu klamaukig zu gestalten. Das Duell zwischen Kelly und Susan Fleming, wo beide mit immer weiteren Überraschungswaffen aufwarten können, hat mir gefallen. Ebenso, wenn die riesige Dogge einfach auf ein "Platz!" hört; Wachhunde sind nicht mehr das, was sie mal waren. Kellys Bananensucht wirkt ziemlich blödsinnig, sorgt gegen Ende aber noch für richtig Mehrwert. Der Film wäre aber wirklich nur die Hälfte wert ohne die Mitwirkung des wieder mal wunderbaren Terry-Thomas als James, eine urbritische Mischung aus Chauffeur, Butler und Einzelkämpfer, und dem Rolls-Royce, den er steuert. Neben Kühlschrank und Minibar verfügt das Fahrzeug nämlich noch über eine geniale Tarneinrichtung, bei der selbst 007 neidisch würde. :nick: Und "geimpft" ist die Karre auch... :mrgreen:

Der Welteroberungsplan ist freilich mal wieder eine Mischung aus größenwahnsinniger Selbstüberschätzung und totalem Humfug, und 10 Minuten Straffung wären vielleicht auch nicht so verkehrt gewesen. Ein nettes Filmchen ist es aber allemal.
Nordisch by nature.
Maulwurf hat geschrieben: Ugo, Du bist 'ne Wucht.

Antworten