Tom Dollar - Marcello Ciorciolini (1967)

Alles aus Italien, was nicht in die anderen Themenbereiche gehört.

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
Beiträge: 4560
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:50
Wohnort: Roma
Kontaktdaten:

Tom Dollar - Marcello Ciorciolini (1967)

Beitrag von Nello Pazzafini »

IMG_9011.jpeg
IMG_9011.jpeg (869.74 KiB) 51 mal betrachtet
Tom Dollar

I/F 1967

R: Frank Red (= Marcello Ciorciolini)

D: Maurice Poli, Erika Blanc, Franco Ressel, Jacques Herlin, Giorgio Moll

M: Mario Capuano

Der iranische Schah wird bei einem Attentat erschossen ala Kennedy. Die staatlichen Belange gehen an seine Prinzessin (Giorgia Moll) über und da die Amerikaner interessiert daran sind, Schürfrechte für eine Uranium Mine zu erlangen, muss diese nun beschützt werden. Innere, feindliche Kräfte wollen auch diese meucheln, daher gibt es die Idee die schöne Prinzessin mit einer Doppelgängerin zu decken, Dr. Osborne (Jacques Herlin) soll sie dafür adaptieren. Tom Dollar (Maurice Poli) und sein japanischer Assistent werden beauftragt die Prinzessin und ihre Doppelgängerin zusätzlich zu beschützen….

Maurice Poli macht eine gute Figur in einer seiner wenigen Hauptrollen als Tom Dollar (so ein blöder Name), er erinnert mich ein wenig an Frederick Stafford. Der Film ist unterhaltsam, teils gut gemacht aber hat auch seine Längen und Handicaps. Jacques Herlin dreht völlig auf, zappelt herum und overacted das es eine Freude ist. Ich mag den Mann und er soll wohl auch die humorvolle Komponente in diesem Film verkörpern. Wird aber nicht jeder mögen. Erika Blanc andererseits mag wohl jeder hier, sie verkörpert die reiche englische Lady Crane, alte Bekannte von Tom Dollar. Ob sie sonst noch etwas verkörpert verrat ich euch nicht. Franco Ressel ist natürlich auch wie immer großartig als Mr. Gaber und ob er ein Guter ist den er zuerst vorgibt zu sein? Na, was meint ihr? Die Organisation die den Schah erledig hat und nun hinter der Prinzessin her ist, ist natürlich eine geheime Sekte namens Sing, erkennbar an dem Schlangen Branding! Alles in allem ein recht gut unterhaltender, leicht über dem Durchschnitt liegender Film, das würde 6 Brandzeichen ergeben, für die schlechte musikalische Darbietung gibts aber einen Abzug also 5 Serpenti direkt auf die Brust dafür!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Antworten