Sex of the Witch - Angelo Pannacciò (1973)

Alles aus Italien, was nicht in die anderen Themenbereiche gehört.

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 34707
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Sex of the Witch - Angelo Pannacciò (1973)

Beitrag von jogiwan »

Sex of the Witch

01.PNG
01.PNG (183.46 KiB) 115 mal betrachtet
Originaltitel: Il sesso della strega

Herstellungsland: Italien / 1973

Regie: Angelo Pannacciò

DarstellerInnen: Susanna Levi, Jessica Dublin, Sergio Ferrero, Camille Keaton, Franco Garofalo

Story:

Der reiche Thomas Hilton hat am Sterbebett seine Nichten und Neffen versammelt, die er allesamt für gierige Nachkommen hält. Als er verstirbt enterbt er nicht nur seine Schwester Evelyn, sondern verfügt auch, dass alle Nachkommen erst zu ihrem 30. Geburtstag über ihr Erbe verfügen können. Wenig später wird Johnny, der älteste Erbe kurz vor Erreichen dieses Alters brutal am Anwesen ermordet und der ermittelnde Inspektor ist angesichts der zahlreichen Verdächtigen auch eher ratlos. Während die Tatwaffe gesucht und Zeugen befragt werden, taucht aber bald auch ein ominöses Geheimnis aus der Vergangenheit der angesehenen Familie Hilton auf, dass ebenfalls eine wichtige Rolle in dem Mordfall spielt und der Leichnam von Johnny bleibt auch nicht der Einzige…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 34707
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Sex of the Witch - Angelo Pannacciò (1973)

Beitrag von jogiwan »

demnächst mit zwei weiteren italienischen Filmen mit Camille Keaton in einer Box

00.jpg
00.jpg (74.55 KiB) 117 mal betrachtet
SEX OF THE WITCH:

The wealthy patriarch of the Hilton family has just died, and his heirs have gathered at the family castle to collect on their inheritances. However, it's not long before a black clad killer strikes, bumping off several members of the Hilton clan, in gruesome fashion. As the police begin their investigation, long buried secrets are revealed, including curses and connections to black magic.

An almost impossibly trashy mix of gothic horror, sex drama, and giallo overtones, Angelo Pannacciò's (Holocaust II) SEX OF THE WITCH is a gloriously perverse slice of Eurosleaze. Featuring Camille Keaton alongside Jessica Dublin (Toxic Avenger II & III), Franco Garofalo (Virus), and Donald O'Brien (Zombie Holocaust), Vinegar Syndrome presents the world Blu-ray debut of SEX OF THE WITCH, newly restored from its original techniscope negative and including nearly 10 minutes of additional, long lost, sex!

directed by: Angelo Pannacciò
starring: Camille Keaton, Jessica Dublin, Franco Garofalo, Donald O'Brien
1973 / 95 min / 2.35:1 / Italian Mono (with English subtitles)

Additional info:

Region Free Blu-ray
Newly scanned & restored in 2k from its 35mm original camera negative
Commentary track with film historian and author Kat Ellinger
Original trailer
Camille Keaton Still Gallery
Reversible cover artwork
English SDH subtitles
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 34707
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Sex of the Witch - Angelo Pannacciò (1973)

Beitrag von jogiwan »

Ziemlich obskurer Streifen, irgendwo zwischen Gothic-Giallo, Sleaze und Familiendrama mit einem Plot, den man mit der Lupe suchen darf. Die Ausgangslage mit einem wohlhabenden Patriarchen am Sterbebett und seinen gierigen Nachkommen wäre ja gar nicht so schlecht, hätte Regisseur Angelo Pannacciò das auch weiter verfolgt. Tat er aber nicht, sondern legt das Augenmerk auf Nebendarsteller Franco Garofalo, der als Diener zwar zur Kriminalhandlung nicht wirklich etwas beitragen kann, sich mehrmals und sehr ausgiebig mit seiner Kollegin sexuell beschäftigt. Dazwischen gibt es auch eine psychedelische Musik-Sequenz die scheinbar willkürlich in den Film geschnitten wurde und die Liste der sonderbaren Ereignisse und Schnitte ließe sich auch beliebig fortführen. Gekrönt wird „La Sesso della strega“ dann noch von einer Auflösung, die völlig bizarr um die Ecke biegt. Alles in allem natürlich ein Werk, dass Freunde von seltsamen Filmen durchaus begeistern kann, aber sonderlich stimmig oder prickelnd ist das leider alles nicht. Die Sexszenen sind weder sonderlich erotisch noch tragen sie viel zur Handlung etwas bei, die Krimi-Handlung ist ebenfalls völlig zu vernachlässigen und auch sonst hat sich niemand mit Ruhm bekleckert. Trotzdem überwiegt die Freude, dass man als Italo-Nerd diesen eher unbekannten Streifen mit bekannten Gesichtern auch endlich mal vor die Linse bekommt.

PS: auch der dritte Streifen der Camille Keaton-Box überzeugt mit seiner schönen Präsentation, während mich der FIlm selber jetzt nicht ganz so begeistern konnte. Der liegt irgendwo in der Liga von "Das Schloss der blauen Vögel" und wird eher Sleazer als Gialloholics begeistern.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5139
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Sex of the Witch - Angelo Pannacciò (1973)

Beitrag von Blap »

jogiwan hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 07:19
Der liegt irgendwo in der Liga von "Das Schloss der blauen Vögel" ...
Also ein Meisterwerk! :knutsch:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Antworten