Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Pippolino
Beiträge: 182
Registriert: So 1. Jan 2017, 20:53

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitrag von Pippolino »

Ich liebe diesen Film! :verbeug:
jogiwan hat geschrieben:
Mo 8. Nov 2021, 17:26
- Hauptfilm im russischen O-Ton mit (neuen/korrigierten) deutschen Untertiteln
Hätte was gegen eine Synchronisation gesprochen?

Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Re: Viy - Spirits of Evil - G. Kropachyov, C. Yershov (1967)

Beitrag von fritzcarraldo »

VIY
294478182_605799947569031_7625349012084490516_n.jpg
294478182_605799947569031_7625349012084490516_n.jpg (107.17 KiB) 45 mal betrachtet
Terza Visione. 35mm. Russ. OV mit engl. UTs.
(UDSSR 1967)
Auf VIY hatte ich mich wirklich gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Nach einer wirklich interessanten fast 30 minütigen Einführung, nach der ich jetzt bestimmt alles über den russischen Film weiß, ging es dann los mit diesem Kleinod der Filmgeschichte.
Eine fast makellose 35mm Kopie präsentierte den Film in all seiner Pracht und wirklich farbintensiv. Der Film hat dabei eigentlich alles zu bieten, was man sich von einem Horrorfilm wünscht. Tolle Darsteller:innen, schöne Locations, stimmungsvolle Sets, Humor und Special Effects, die sich immer noch sehen lassen können. Besonders zum Schluß hin wird dann nochmal richtig aufgefahren, wenn Geister und Dämonen aus den Wänden kriechen, dass es eine Freude ist. Und wenn Sam Raimi und Co. nicht auch VIY gesehen haben, fress ich einen Besen. Darauf einen Wodka.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)

Antworten