Paul McCartney und Wings - Klaus Dewes, Rudi Oertel

Stoff für Leseratten

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 2060
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Paul McCartney und Wings - Klaus Dewes, Rudi Oertel

Beitrag von sid.vicious »

index.jpg
index.jpg (8.5 KiB) 157 mal betrachtet

Bevor es denn endlich mit WINGS losgeht, wird dem Leser ein Trip durch die Geschichte der Beatles als auch Grundlegendes zu McCartney und den anderen Pilzköpfen (Jugend etc.) geliefert. Für Einsteiger mag das interessant sein, aber wer schon einmal ein Büchlein über die Liverpooler Ausnahmeband gelesen hat, der wird absolut nichts Neues erfahren. Das Ganze macht bereits die erste Hälfte des Buchs aus! Anschließend stehen Paul, Linda, Dennny Laine und die weiteren Wings-Member im Fokus. Auf die Techniken der (McCartney-)WINGS-Kompositionen gehen die Autoren nicht ein. By the way: Auch wenn ich von den Autoren spreche, ist das Buch wohl meistenteils Klaus Dewes zuzuschreiben. Rui Oertel wird sich wohl um die Discografien und nicht um die Texte gekümmert haben.

Dewes hat einige Kriminalromane verfasst. Seine literarischen Aktivitäten im Musikbereich sind seltener Natur. Es gibt was zu BAP und scheinbar auch zu Punk, Genaues kann ich nicht mitteilen, denn mir fehlte der Ansporn, um weiter zu recherchieren.

Dewes recherchierte in Tages-, Klatsch- und Musikpresse und zitiert im Paul „McCartney und Wings-Buch“ häufig die genannten Quellen. An die Musik traut er sich nicht ran. Er lässt auch keine eigene Meinung in seine Texte einfließen, sondern hält sich stur an seine Literaturquellen, die im Anhang leider nicht benamst werden.

Der Schnelltrip durch die Geschichte der BEATLES und der WINGS mag Einsteiger zufrieden stellen, wer Detailliertes über deren Musik und Kompositionstechniken erfahren will, der sollte auf andere Literatur zugreifen. Ich für meinen Teil habe zwar wenig Neues erfahren, aber der Mund ist gewässert und ich freue mich darauf, demnächst ein bisschen WINGS von Vinyl zu hören und mir meine eigene Meinung zum Werk der Band zu bilden.
Bild
Antworten