ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Die Info- und Diskussionsthemen zu allen vergangenen Forentreffen

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16974
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von Onkel Joe »

ugo-piazza hat geschrieben:
Mo 11. Okt 2021, 21:04
ZuK lief ja vor Urzeiten mal im 3001 in Hamburch. War da nicht sogar da Onkel dort?
Muss 15 Jahre her sein, mit Santini, Buxte und Freudstein. War die selbe Kopie und damals schon ein großer Spaß :smile:.
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von sid.vicious »

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Mo 11. Okt 2021, 11:35

SUPERSEVEN CHIAMA CAIRO (Umberto Lenzi, 1965)

007 in Kairo. Aber natürlich alles ein bisschen kleiner, ein bisschen drolliger, ein bisschen gespickter mit Surrealismen (ich sage nur: ein Mann flieht vor zwei Bewaffneten ausgerechnet eine Pyramidenspitze hinauf, wo diese ihm umso leichter ihre Kugeln in den Rücken jagen können; ich sage nur: Verdammt, wir haben eine Tote in unserer Mitte und die Polizei rückt an, also tarnen wir sie einfach als Schaufensterpuppe, wird schon niemand außer dem aufmerksamen Kinozuschauer auffallen, dass das Püppchen andauernd blinzelt und das Gesicht verzieht; ich sage nur: ein hochkarätig radioaktives Metall, das man nach Belieben biegen und gar zu einem Kameraobjektiv verarbeiten kann.) Generell kann ich wenig bis nichts mit Bond und Konsorten anfangen, - (imaginiert euch an dieser Stelle das Grollen des Eurospy-Gottes!) -, aber wenn mir das Ganze derart infantil und in kreativer Kostengünstigkeit präsentiert wird wie in der Lenzi-Schmiede fühle ich mich trotz mancher Länge bestens unterhalten und komme gerne mit auf einen Trip von Kairo nach Rom und in die Schweiz, von Hotelzimmerbett zu Hotelzimmerbett, von (möglicherweise parodistisch gemeintem) Genre-Topos zu Genre-Topos. Dass die HÖLLENHUNDE DES SECRET SERVICE im Sequel noch durch eine HÖLLENKATZE VON KONG FU ergänzt werden, weckt schließlich meinen Durst, das Miezchen alsbald dieser zu keiner Sekunde ernstzunehmenden, dafür aber in höchstem Maße wohligen Rassehunde-Sause hinterherschieben zu können.
HÖLLENKATZE VON KONG FU macht Freude!

Habt Ihr evt. bei HÖLLENHUNDE DES SECRET SERVICE darauf geachtet, wer die Kinosynchro erstellt hat und wen man alles hören durfte bzw. darf?
Bild

Benutzeravatar
McBrewer
Beiträge: 3274
Registriert: Do 24. Dez 2009, 20:29
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Kontaktdaten:

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von McBrewer »

sid.vicious hat geschrieben:
Di 12. Okt 2021, 14:31
Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Mo 11. Okt 2021, 11:35

SUPERSEVEN CHIAMA CAIRO (Umberto Lenzi, 1965)

007 in Kairo. Aber natürlich alles ein bisschen kleiner, ein bisschen drolliger, ein bisschen gespickter mit Surrealismen (ich sage nur: ein Mann flieht vor zwei Bewaffneten ausgerechnet eine Pyramidenspitze hinauf, wo diese ihm umso leichter ihre Kugeln in den Rücken jagen können; ich sage nur: Verdammt, wir haben eine Tote in unserer Mitte und die Polizei rückt an, also tarnen wir sie einfach als Schaufensterpuppe, wird schon niemand außer dem aufmerksamen Kinozuschauer auffallen, dass das Püppchen andauernd blinzelt und das Gesicht verzieht; ich sage nur: ein hochkarätig radioaktives Metall, das man nach Belieben biegen und gar zu einem Kameraobjektiv verarbeiten kann.) Generell kann ich wenig bis nichts mit Bond und Konsorten anfangen, - (imaginiert euch an dieser Stelle das Grollen des Eurospy-Gottes!) -, aber wenn mir das Ganze derart infantil und in kreativer Kostengünstigkeit präsentiert wird wie in der Lenzi-Schmiede fühle ich mich trotz mancher Länge bestens unterhalten und komme gerne mit auf einen Trip von Kairo nach Rom und in die Schweiz, von Hotelzimmerbett zu Hotelzimmerbett, von (möglicherweise parodistisch gemeintem) Genre-Topos zu Genre-Topos. Dass die HÖLLENHUNDE DES SECRET SERVICE im Sequel noch durch eine HÖLLENKATZE VON KONG FU ergänzt werden, weckt schließlich meinen Durst, das Miezchen alsbald dieser zu keiner Sekunde ernstzunehmenden, dafür aber in höchstem Maße wohligen Rassehunde-Sause hinterherschieben zu können.
HÖLLENKATZE VON KONG FU macht Freude!

Habt Ihr evt. bei HÖLLENHUNDE DES SECRET SERVICE darauf geachtet, wer die Kinosynchro erstellt hat und wen man alles hören durfte bzw. darf?
@Sid: hilft dir das weiter:
IMG_20211008_203237.jpg
IMG_20211008_203237.jpg (1.13 MiB) 264 mal betrachtet
IMG_20211008_203231.jpg
IMG_20211008_203231.jpg (1.25 MiB) 264 mal betrachtet
IMG_20211008_203140.jpg
IMG_20211008_203140.jpg (1.3 MiB) 264 mal betrachtet
?
Bild

Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 1128
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von sid.vicious »

Das ist doch schon mal was, damit ist meine Vermutung, IFU, bestätigt. Ich danke Dir! :D
Bild

Benutzeravatar
Arkadin
Beiträge: 10049
Registriert: Do 15. Apr 2010, 21:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von Arkadin »

Meine Gedanken jetzt drei Tage nach dem Forentreffen.

Für mich war es eines der schönsten Forentreffen überhaupt. Und ich habe bisher alle 12 mitgemacht!

Die Filmauswahl hat jetzt meinen Geschmack nicht immer 100% getroffen - was sie auch gar nicht muss. Ich bin sehr froh um jeden Film, den ich auf der großen Leinwand bewundern konnte. So etwas wie "Süße Sechzehn" hätte ich mir sonst nicht angesehen. Und in dem Rahmen war das völlig okay und spannend (allein um einmal in den Zeitkolorit dieser Klamotte einzutauchen). Und ja, sowohl die "Höllenhunde" als auch die "Spinne" fand ich recht betulich und ohne den rechten Schwung inszeniert. Gelohnt hat es sich aber trotzdem. Und dann gab es ja noch ZuK und Inferno. Für letzteren hat sich dann aber auch jeder einzelne Kilometer zwischen Bremen und Freiburg gelohnt.

Mehr noch als die Filme war aber das ganze Drumherum ein einziges Highlight. Angefangen von der wunderbaren Stadt Freiburg in die ich mich stante pede verliebt habe. Mein Gott ist das eine schöne Stadt. Und so sauber! Und so gutes, schmackhaftes Essen! Und die sehr freundlichen, entspannten Leute! Herrlich! Als ich am Sonntagabend wieder im kühlen Norden ankam, schlug mir auf dem Hauptbahnhof gleich der Gestank von Pisse entgegen. Da hatte ich nicht nur deshalb fast schon Tränen in den Augen und wäre am liebsten sofort wieder umgekehrt.

Das Kino: Ganz toll. Ein schön gemütlicher, angenehmer Kinosaal. Gar nicht so klein wie befürchtet. Das KoKi selber sehr schön. Und das Personal: Super! Wie die sich über uns gefreut haben! Und sich um uns gekümmert und das immer nett und positiv. Von der Kasse bis zur Bar. Ganz, ganz toll. Auch wenn ich weiß, dass es im Vorfeld Probleme gab - beim Forentreffen war davon rein gar nichts zu merken. Ganz im Gegenteil.

Und letztendlich die Leute. Darum macht man das Ganze doch. Ja, die Filme sind auch toll, aber am Ende geht es doch darum die Menschen wiederzusehen, mit denen man gerne zusammen ist. Interessante und anregende Gespräche zu führen. Gemeinsam Spaß zu haben. Zu Lachen und zu Scherzen. Und ich finde, das war in diesem Jahr ganz besonders intensiv. Und ich hatte für mich das Gefühl, dass diesmal auch viel mehr Leute miteinander sprachen und was unternommen haben, die vorher weniger miteinander zu tun hatten. Was vielleicht daran liegt, dass ja doch einige fehlten und der Kreis kleiner war. Wie dem auch sei, ich fand es wunderbar! Und könnte jeden (!) einzelnen von Euch einmal knuddeln.

DANKE an Onkel Joe und Buxtebrawler für die (diesmal besonders nervenaufreibende) Organisation! Ihr seid großartig!
Zuletzt geändert von Arkadin am Mi 13. Okt 2021, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience

Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 6932
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von karlAbundzu »

Hach, ein Treffen ohne Makel.
Schon Donnerstag angereist, und trotz der langen Strecke entspannt an einer landschaftlich wunderbaren Strecke am Rhein lang, draussen auch prima Wetter, so dass wir immer wieder versuchten, Burgen, Bergen und den Rhein zu fotografierten, meistens wurden es Reihenhäuser, Bäume, Büsche, Industriegebäude. Bequemer Zug und angenehme MItreisende, der Schweizer EC bietet mehr Bequemlichkeit als der deutsche ICE.
Wetter nebenbei die ganze Zeit sonnig am Tag. So stromerten wir nach dem einchecken (bei meinem Zimmer gab es gar nichts zu beanstanden, hübsch groß ausserdem) langsam durch eine schöne Ecke zum Kino. Ein alter Bahnhof, jetzt das KoKi und eine Galerie. Mit Cafe/Kneipe. Gegenüber noch bei Omas Küche gespeist, lecker. Und, wie ich aus Freiburg schon wußte, überall freundlichste Leute.
Zu den Filmen an anderer Stelle mehr.
Sowohl unsre "Betreuerin", mit überraschenden Verbindungen nach Bremen, als auch die Frau am Einlass, die ob widriger Bedingungen (Delirianer, die gleich alle KArten wollten, Ausdruckschwierigkeiten, ...) ruhig blieb, und uns und die Filme gleich so ins Herz schloß, dass sie uns am nächsten Tag ein Kuchen bug.
Meine persönliche positive Geschichte, dass Wiedersehen mit einem alten Freund, den ich seit über 10 Jahren nicht sah, mit dem ich nicht nur den Samstag vormittag verbrachte, und der mir viel über Freiburg erzählen konnte, sondern der sich auch noch zwei Filme mitansah, sei hier mitvermerkt.
Freitag dann Innenstadt, Kunst, und Plattenläden bestürmt, und dann Essen, Kino, Bier am Kofferraum. Die richtig langen Nächte verhinderte die alpine Kälte.
Samstag dann mit altem Freund unterwegs, spannend, da er massgeblich an einem Umbau in der City beteiligt war, da ging es neben Fußgängerzone, modernem Elektrobus, Denkmalverlegung auch um den Umgang mit der alten Synagoge. Dann ein wenig Zeit für mich, Notizen vorbereiten und einfach in Gurkensandwich in der Sonne geniessen im studentischen, linken, schönen Café Pow.
Beim Italiener trotz Platzweitervergabe waren sie auch nett und cool, in anderen Städten hätte es wohl einfach "Pech gehabt" gehiessen.
Nur der Rückweg war ein bißchen nervig, wegen Fülle der Bahn, Verspätung vs Nicht-Verpätung usw.
Danke an alle, an den Onkel und Bux, an den Filmansagern, an all den netten Menschen und Forianern, die da waren. Und mit denen ich mehr quatschen konnte als sonst, da durch den Mehr-Tag einfach mehr Zeit war.
Bis zum nächsten mal.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5100
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von Blap »

Ja, ein wundervolles Treffen! Ich war leider erst zum dritten Mal dabei, aber das Treffen in Freiburg ist mein Favorit. Düsseldorf und Köln waren ebenfalls sehr angenehm, in Freiburg war die Stimmung noch gelöster, die Gespräche noch anregender, die Stadt einfach schöner. Als ich am Montag danach aus dem Fenster blickte, bin ich erstmal in ein kleines Loch gefallen, denn das verlängerte Wochenende ging viel zu schnell vorbei.

Dieses Jahr war die Veranstaltung einen Tag länger, aus meiner Sicht eine sehr gute Idee. Fand ich vom Ablauf entspannter, sprengte dennoch nicht völlig das Budget, da das Hotel zu einem Bombenpreis gebucht werden konnte. Klarer Fall, es darf gern immer ein Tag mehr sein. Sollte es zeitlich und finanziell passen, werde ich zukünftig sowieso etwas früher anreisen.

Wenn überhaupt etwas nachdenklich stimmt, dann nur eine einzige Sache, wie will man eine wunderschöne Stadt wie Freiburg toppen? Macht aber nichts, solange diese prächtige Truppe und die tollen Organisatoren uns erhalten bleiben!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 31766
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von buxtebrawler »

Mögt ihr wieder eure Fotos an alle Teilnehmer rumschicken, per Dropbox o.ä.?
Ich habe auch ein paar gemacht und werde ähnlich verfahren.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Benutzeravatar
McBrewer
Beiträge: 3274
Registriert: Do 24. Dez 2009, 20:29
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Kontaktdaten:

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von McBrewer »

Das wunderschöne Freiburg im Breisgau entschädigt vollends für die weite Anfahrt (und den noch längeren, weil Stau & Umleitung, Rückweg)
Im Gedächtnis bleibt ein harmonisch-familiäres Deliria Treffen, mit noblen &gleichzeitig preiswerten Hotelzimmern, Herbstlich bewaldetet Berge mitten (!) in der Stadt (und erinnerten mich dann doch stark an das mir bekannte Wernigerode im Harz, nur halt viel größer) einen Stundenlangen Flohmarkt direkt am Kino (und der Vergleich der der Filmvorführerin, Freiburg sei das San Francisco des Südens, ist sehr treffend) Eine unterhaltsamen Fußmarsch durch die Stadt, am bekannten Walfischhaus zum Freiburger Münster, von dort direkt hoch zum Schlossbergturm mit einem herrlichen Blick über die ganze Stadt.
Das Kino war gemütlich klein, die Leute dort extrem freundlich. Die Filme...holla!
Inferno jetzt endlich auch einmal als 35mm Kopie gesichtet, wird in ewiger Erinnerungen bleiben.
Zombies unter Kannibalen passte auch perfekt auf dem Wege zur Mitternacht.
"Höllenhunde", "Süße Sechzehn" & "Augen der Spinne" wären vielleicht in den heimischen Vier Wänden ein oder zwei Schnarcher, im Kino noch dazu auf 35mm & mit gleichgesinnten - vereint in Freud & Leid - eine wunderbare Sache.
Ausserdem endlich einmal den Lobbykiller persönlich kennengelernt, zwar nur kurz, aber hoffentlich sieht man sich die nächsten Jahre einmal öfters ?! :prost:

Daher bedanke ich mich auch ehrlich an die Organisatoren Buxte & Onkel Joe, sowei alle anderen im Hintergrund für Speis, Getränke & liebenswerte Gespräche.

bestes Zitat " Seid ihr eine Rockband ?" :prost:
FB_IMG_1633890993368.jpg
FB_IMG_1633890993368.jpg (149.4 KiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_104334.jpg
IMG_20211008_104334.jpg (2.08 MiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_112921.jpg
IMG_20211008_112921.jpg (2.08 MiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_112935.jpg
IMG_20211008_112935.jpg (3.12 MiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_172236.jpg
IMG_20211008_172236.jpg (2.08 MiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_172352.jpg
IMG_20211008_172352.jpg (2.5 MiB) 134 mal betrachtet
IMG_20211008_102738.jpg
IMG_20211008_102738.jpg (2.35 MiB) 134 mal betrachtet
PS: ich versuche die Tage einmal ein Paket mit meinen Fotos zu schnüren & zu verteilen
Bild

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16974
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: ZWÖLFTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER FREIBURG

Beitrag von Onkel Joe »

Ich habe die Tage in Freiburg sehr genossen, schön entspannt, tolles Wetter, sehr gute Laune hatten alle und das Kino hat sich von seiner besten Seite gezeigt.
Die Filme waren ein i Tüpfelchen auf das großartige Wochenende wo wirklich alles gestimmt hat. Ich möchte mich beim Kino bedanken, bei allen Leuten die dabei gewesen sind und hoffe das wir uns nächstes Jahr gemeinsam, gesund und munter wiedersehen.
Und natürlich ist nach dem Forentreffen wieder vor dem Forentreffen. :prost:
Dateianhänge
IMG_20211017_190449.jpg
IMG_20211017_190449.jpg (2.39 MiB) 56 mal betrachtet
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Antworten