DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Die Info- und Diskussionsthemen zu allen vergangenen Forentreffen

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33630
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von buxtebrawler »

Dr. Monkula hat geschrieben:
Fr 6. Mai 2022, 12:14
Hotel ist auch bei Mir schon gebucht ! Freu mich drauf....Nürnberg ist immer eine Reise wert

Sorry, das Ich mich gerade so rare mache, aber hab brutal viel Film & Comic kram....um die Ohren, dreh Aufwendiger mit Requisiten Filmstudios Babelsberg ausleihen, was gut passt zu 100 Jahre NOSFERATU :)
Aber bin im Herzen immer bei Euch, da zu mag ich das Forum und seine Leute auch zu sehr !!!
Wir sehen Uns Aufjedenfall in Nürnberg !
:thup: :knutsch: :prost:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Benutzeravatar
Reinifilm
Beiträge: 4908
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:57
Wohnort: Bembeltown
Kontaktdaten:

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Reinifilm »

Mönkula över Nürnberg! :prost:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / https://bfilmbasterds.de/

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 17389
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Onkel Joe »

Der Flyer für Nürnberg..
vorderseite_korrigiert.jpg
vorderseite_korrigiert.jpg (242.28 KiB) 136 mal betrachtet
rueckseite_korrigiert.jpg
rueckseite_korrigiert.jpg (295.12 KiB) 136 mal betrachtet
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 6984
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von sergio petroni »

Sieht super aus!
:verbeug:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
Arkadin
Beiträge: 10371
Registriert: Do 15. Apr 2010, 21:31
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Arkadin »

Toll!Toll! Toll!
Ich freue mich schon wahnsinnig. Gerade diese Woche habe ich auch endlich das Bahnticket gekauft. :)
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience

Benutzeravatar
Paco
Beiträge: 637
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 08:07

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Paco »

Der Flyer sieht spitze aus :thup: Freue mich auch schon ganz extrem auf Nürnberg :D

Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 1062
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von fritzcarraldo »

Toller Flyer! Hammer.
Freu mich! 😀
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33630
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von buxtebrawler »

Bild

Werte Mitglieder,
Mitesser,
Mitlesende,
Mitleidende,
Mitdelirierende,
Nerds:

Unser dreizehntes Forentreffen steht an. Wenn wir alles richtig gemacht haben und es das Schicksal gut mit uns meint, wird die 13 zu keinem Unglücksboten, sondern zu einem Glücksfall für Freundinnen und Freunde des delirierenden italienischen Kinos, streng analog und hoffnungslos der alten Schule verfallen, oszillierend zwischen großen Klassikern und unbekannten Geheimtipps. Nach unserem letztjährigen Abstecher ins beschauliche Freiburger KoKi ziehen wir's dieses Jahr wieder etwas größer auf und begeben uns erstmals in der Geschichte unseres Forums zurück an einen Ort, an dem wir schon einmal unser Unwesen trieben und mit dem wir bereits gute Erfahrungen gemacht haben: Nach 2014 sind wir wieder im Nürnberger KommKino zu Gast! Vom 06. bis zum 08.10.2022 heißt es:



DELIRIA
ÖVER
NÜRNBERG

- Pt. II: Paura nella Norimberga dei morti viventi -


Weil's im Vorjahr so schön war, eröffnen wir auch diesmal bereits am Donnerstag.
Vorm ersten Hauptfilm wärmen wir uns erst einmal auf:


Delirierende Trailershow

Donnerstag, 06.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: ca. 20:15 Uhr



Und mit uns kommen folgende Original-35-mm-Kopien in die Lebkuchenstadt zurück:


Vier Fliegen auf grauem Samt

Bild

Donnerstag, 06.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: ca. 21:30 Uhr
Italien / Frankreich (1971)
Regie: Dario Argento
35-mm-Kopie, (Technicolor) Sprache: Deutsch

Darsteller(innen): Michael Brandon, Mimsy Farmer, Jean-Pierre Marielle, Bud Spencer, Aldo Bufi Landi, Calisto Calisti, Marisa Fabbri, Oreste Lionello, Fabrizio Moroni, Corrado Olmi u. a.


Inhalt: Nachdem der junge Roberto versehentlich einen Mann tötet, von dem er sich verfolgt fühlte, macht ihm ein Unbekannter das Leben zur Hölle. Weitere Morde geschehen und Roberto gerät immer mehr ins Fadenkreuz der Ermittler. Wer steckt hinter den mysteriösen Vorgängen? (Autor: Dennis O., Quelle: https://ssl.ofdb.de/film/4822,Vier-Flie ... rauem-Samt)

„Vier Fliegen auf grauem Samt“ aus dem Jahre 1971 ist der dritte Giallo des italienischen Meisterregisseurs Dario Argento und zählt somit noch zu seinen Frühwerken, die aufgrund ihrer (Original-)Titel gern als „Tiertrilogie“ zusammengefasst werden. Atmosphärisch geht es hier wesentlich düsterer zu als noch in seinem Debüt „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“, die kreative Kameraarbeit ist auch hier deutlich als sein Markenzeichen vernehmbar und erfreut mit schönen Kamerafahrten und anderen innovativen Stilelementen. Als einer der kauzigen Nebendarsteller darf hier uns’ Buddy Spencer bewundert werden. Einen seiner ersten großen Spielfilmtritte hat Hauptdarsteller Michael Brandon in der Rolle des Musikers Roberto, der in eine seltsame Mordserie verwickelt wird und – natürlich – Ermittlungen auf eigene Faust anstellt. Ihm zur Seite steht Mimsy Farmer als seine Frau Nina. Die zurückhaltend eingesetzte Filmmusik stammt erneut von Ennio Morricone. Das Drehbuch hat mit einer drögen Krimihandlung nicht mehr viel gemein und verfügt über einige kreative Kniffe. Zudem wurde es um Elemente aus dem Bereich des Phantastischen angereichert, was zur mysteriösen, bisweilen gruseligen Stimmung des Films hervorragend passt und es dem Zuschauer erleichtert, die unwahrscheinlichen Abläufe und Handlungsstränge als eine Art Parallelwelt mit eigenen Gesetzmäßigkeiten zu akzeptieren. In Sachen grafischer Brutalität hat sich Argento mit „Vier Fliegen auf grauem Samt“ weiter gesteigert und einige kunstvoll inszenierte Morde zu bieten, die in ihrer Schockwirkung einwandfrei gelungen umgesetzt wurden. Schlagt also vier Fliegen mit einer Klappe, indem ihr euch mit uns am Donnerstag erst von der Trailershow in den Wahnsinn treiben lasst, anschließend den Argento genießt und euch derweil jeweils an erlesenen Getränken labt!


Der Clan der Killer

Bild

Freitag, 07.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: 20:15 Uhr
Italien / Spanien (1973)
Regie: Tulio Demicheli
35-mm-Kopie / Sprache: Deutsch

Darsteller(innen): Christopher Mitchum, Barbara Bouchet, Malisa Longo, Eduardo Fajardo, Manuel Zarzo, José María Caffarel, Ángel Álvarez, Arthur Kennedy u.a.


Inhalt: Als Patenspross Ricco (Christopher Mitchum) seine Haftstrafe verbüßte, brachte der fiese Don Vito (Arthur Kennedy) seinen Vater um. Don Vito hat sich auch noch Riccos Freundin Rosa (Malisa Longo) gekrallt, womit das Maß voll ist: Ricco begibt sich zusammen mit Scilla (Barbara Bouchet) auf einen Rachefeldzug, der wiederum Don Vito einmal mehr bis zum Äußersten gehen lässt: Sein Säurekessel blubbert auf Hochtouren...

Unser zweiter Film am Freitag geht in die Vollen und geizt nicht mit Schauwerten: Chris Mitchum versucht sich an Schauspiel und Karate, Bouchet und Longo verdrehen einem den Kopf und Don Vito definiert Sadismus neu. Das ergibt einen spekulativen und exploitativen Italo-Gangster-Reißer, der sich mit Seifenfabrikant Don Vitos Erzeugnissen gewaschen hat. Dies ist ein Angebot, das ihr nicht ablehnen könnt: Die perfekte Sause für einen delirierenden Freitagskinoabend, im Übrigen 40 Jahre nicht gespielt und eigens für uns aus dem Archiv gezogen und flottgemacht!


Delirierender Überraschungsfilm!

Bild

Freitag, 07.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: ca. 22:15 Uhr
Italien (1980)
Regie: Sorpresa Segreta
35-mm-Kopie, Sprache: Deutsch

Darsteller(innen): Christopher George, Catriona MacColl, Carlo De Mejo u. a.


Inhalt: Seltsame Dinge geschehen.

Mit unserem diesjährigen Überraschungsfilm werdet ihr Teil einer spiritistischen Sitzung und damit zu Zeuginnen und Zeugen eines grauenerregenden Ereignisses, das wiederum noch weit Übleres nach sich zieht – das Tor zur Hölle steht plötzlich ebenso sperrangelweit offen wie die Münder diverser Elternteile, die in den 1980ern für eine Dokumentation vor laufender Kamera eben damit erschreckt wurden. Begeben wir uns also gemeinsam mit einem Reporterpärchen ins Auge des fauligen Sturms, sehen uns in Ruhe um und versuchen, dem Spuk ein Ende zu bereiten.


La calda vita - Das heiße Leben

Bild

Samstag, 08.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: 15:00 Uhr
Italien / Frankreich (1963)
Regie: Florestano Vancini
35-mm-Kopie / Sprache: Deutsch

Darsteller(innen): Catherine Spaak, Jacques Perrin, Gabriele Ferzetti, Fabrizio Capucci, Daniele Vargas, Halina Zalewska, Marcella Rovena u. a.


Inhalt: Die 18jährige Sergia (Catherine Spaak) lässt sich in den frühen Morgenstunden trotz einer durchfeierten Nacht von den jungen Männern Max (Fabrizio Capucci) und Fredi (Jacques Perrin) zu einem kurzen Sommer-Trip überreden. Sie haben ein kleines Motorboot und Wasser-Skier organisiert und ziehen sie bis zu einer kleinen Insel, wo ihnen angeblich das Strandhaus eines Onkels zur Verfügung steht. Sergia ist begeistert von der schönen Insel und sie tollen fröhlich herum, aber die beiden Jungs verfolgen noch ein anderes Ziel. (Autor: Bretzelburger, Quelle: https://www.ofdb.de/film/143370,Calda-v ... e-Leben-La)

Die Kopie dieses vergessenen Liebesdramas wurde wohl seit einem halben Jahrhundert nicht mehr angefasst und wird mit viel Zeit und Liebe für unsere Aufführung im Oktober wieder fitgemacht! Gesehen hat ihn von uns Organisatoren noch niemand, denn fürs Heimkino ist er im deutschsprachigen Raum nie erschienen. Zitieren wir also noch einmal Bretzelburger aus seiner positiven Kritik:

Der Titel „La calda vita“ spielt auf die Hitze sexueller Erotik an, die Catherine Spaak geradezu idealtypisch verkörpert, zerstört aber gleichzeitig die Illusion männlicher Fantasien von freier Verfügbarkeit. Catherine ist hübsch, sympathisch und keineswegs revolutionär, aber sie will ihren eigenen Weg gehen und unterwirft sich nicht mehr den bisherigen moralischen Regeln. Sie lässt Männer zurück, die unterschiedlich, teilweise tragisch auf ihre freundlich geäußerte Abweisung reagieren - der heiße Sommer ist endgültig vorbei. (Quelle: https://www.ofdb.de/review/143370,61160 ... e-Leben-La)

Wir sind gespannt auf diese seltene Perle.


The Good, the Bad and the Ugly

Bild

Samstag, 08.10.2022
Ort: KommKino, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Start: 17:00 Uhr
Italien / Spanien (1966)
Regie: Sergio Leone
35-mm-Kopie / Sprache: Deutsch

Darsteller(innen): Clint Eastwood, Eli Wallach, Lee Van Cleef u. a.


Inhalt: Unsere drei Hauptdarsteller suchen das Grab von Arch Stanton. Oder doch das Grab vom Unbekannten?

Mit diesem Western erfüllen wir uns einen Traum. Ein Film, der seine ganze Epik und Wucht erst auf der großen Leinwand so richtig entfaltet. Für nicht wenige Aficionados handelt es sich um Leones besten Film, in jedem Falle aber um einen herausragenden Höhepunkt des Italo-Westerns. Zum Abschluss unseres Forentreffens verwandeln wir das KommKino in eine staubige Wüste, in der man die Hyänen heulen, die blauen Bohnen pfeifen und die Flüche der Aufgeknüpften donnern hört. Aber keine Sorge: Wir haben bisher noch jeden wieder vom Strick geschossen. Hand drauf!


Natürlich führen auch in diesem Jahr berufene Münder in den jeweiligen Film ein, gibt's auch außerhalb der Trailershow am Donnerstag den einen oder anderen Trailer zu sehen und haben wir ein bisschen Material für zwei Verlosungen zusammengesammelt. Man munkelt übrigens, dass das eine oder andere Forenmitglied in Nürnberg seinen 50. Geburtstag feiern wird :pfeif: Wir empfehlen daher ausdrücklich den Genuss alter Filme, das Feiern, äh, mittelalter Männer (oder je nach Gusto umgekehrt) und jugendlichen Elan beim Erkunden der Frankenmetropole! Fachsimpelei ist ausdrücklich erwünscht, ins Glas spuckt kaum jemand und das Knistern alter Tonspuren gehört ebenso wie das Rattern der Projektoren zu den vom Aussterben bedrohten akustischen Kinoeindrücken. Bei Aktregen den Schirm nicht vergessen! Also erscheint zahlreich, pünktlich und am besten selber oder doch gleich persönlich. Hier noch einmal die wichtigsten Infos auf dem Online-Flyer zusammengefasst:

Bild

Das Forentreffen ist natürlich öffentlich und ein Jeder ist gern gesehener Gast! Sollten aufgrund der Entwicklung der Covid-19-Pandemie irgendwelche Maßnahmen erforderlich werden, reichen wir diese Infos hier nach.

KommKino
Königstraße 93
90402 Nürnberg


Il ritorno a Norimberga!
Die deliria-italiano-Crew freut sich auf euch. :prost:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 17389
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Onkel Joe »

IMG_20220622_182126.jpg
IMG_20220622_182126.jpg (2.04 MiB) 39 mal betrachtet
Die neuen Deliria Flyer sind da.
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5311
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: DREIZEHNTES OFFIZIELLES FORENTREFFEN: DELIRIA ÖVER NÜRNBERG

Beitrag von Blap »

Sehr schön. :)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Antworten