The Ritual - David Bruckner (2017)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 32441
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

The Ritual - David Bruckner (2017)

Beitrag von jogiwan »

The Ritual

Bild

Originaltitel: The Ritual

Herstellungsland: Großbritannien / 2017

Regie: David Bruckner

Darsteller: Rafe Spall, Arsher Ali, Robert James-Collier, Sam Troughton

Story:

Eine Gruppe von in die Jahre gekommenen Freunden sind gerade noch mit gemeinsamen Urlaubsplänen beschäftigt, als wenige Stunden später ein schreckliches Ereignis einen von ihnen aus ihrer Mitte reißt. Um dem Verstorbenen eine Ehre zu erweisen, wird dessen Plan eine Reise nach Schweden zu machen um dort wandern zu gehen von den anderen sechs Monate später verwirklicht. Mitten in der unberührten Schönheit eines schwedischen Nationalparks brechen aber nicht nur unverarbeitete Konflikte hervor, auch sonst läuft der Trip nicht wie geplant, als man in den unberührten Wäldern auf Hinweise von Hexerei und eines Naturkultes stößt. Als sich wenig später die mysteriösen Ereignisse häufen und sich die Gruppe zunehmend verfolgt fühlt, wird das Verhältnis der Freunde auf eine tödliche Probe gestellt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 32441
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: The Ritual - David Bruckner (2017)

Beitrag von jogiwan »

Die Konstellation Zivilisation gegen Naturreligion gab es ja auch schon in vielen Filmen und egal ob in „The Wicker Man“, „The VVitch“ oder „Midsommar“ – meist verläuft die Konfrontation ja mit drastischem Ausgang. Auch in „The Ritual“ ist das natürlich wenig anders und die vier Freunde, die in den schwedischen Wäldern auf ein schreckliches Geheimnis stoßen, haben ja zusätzlich noch weitere Probleme im Gepäck, die in der Krisensituation hervorbrechen. Dabei ist „The Ritual“ vor allem schön gefilmt und in der ersten Hälfte auch ziemlich gruselig gemacht. In der zweiten Hälfte wird dann meines Erachtens etwas zu viel gezeigt, was zwar auch noch immer solide ist, aber dem Ganzen etwas von seiner unheimlichen Note nimmt. Interessant auch die erwachsenen Figuren und die eher ruhige Erzählweise, mit der sich „The Ritual“ angenehm von anderen Horrorfilmen mit akutellem Produktionsdatum abhebt. Dazu kommen wunderbare Bilder von unberührter Natur und dichten Wäldern, die ebenfalls sehr schön eingefangen wurden und eine unheimliche Atmosphäre. Insgesamt ist der Netflix-Streifen schon gelungen und reiht sich angenehm in die Reihe dieser Filme auch wenn die Mischung und Backwood-Horror, Heidentum und Opfer-Thematik in letzter Zeit meines Erachtens in Filmen doch auch etwas überstrapaziert wurde und „The Ritual“ der Thematik trotz seiner Funktionalität nicht wirklich etwas Neues hinzufügen kann.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 5737
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: The Ritual - David Bruckner (2017)

Beitrag von sergio petroni »

Ich fand den auch ganz okay. Leider nimmt der Streifen mit zunehmender
Spieldauer an Intensität ab. Je mehr gezeigt wird, desto abflachender die Spannungskurve.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Antworten