Feinde aus dem Nichts - Val Guest (1957)

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 5826
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Feinde aus dem Nichts - Val Guest (1957)

Beitrag von sergio petroni »

Die DVD wird gerade bei ofdb gebraucht für 20,-
angeboten. Ein anderer Anbieter will 112,-, auch bei ofdb.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4817
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Feinde aus dem Nichts - Val Guest (1957)

Beitrag von Blap »

karlAbundzu hat geschrieben:
So 10. Jan 2021, 17:36
Ich schaue gerade in die DVD, das Bild ist eher nicht so dolle, ist die Blu besser?
Ja.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 6438
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Feinde aus dem Nichts - Val Guest (1957)

Beitrag von karlAbundzu »

Quatermass kommt einer groben Verschwärung auf die Spur. Mit kleinen Meteoriten kommen Organismen auf die Erde in die Nähe einer Forschungsstation und nehmen Besitz von menschlichen Körpern. Quatermass mit Team im EInsatz.
Hu, was ein rasanter Film. Von Anfang an wirkt Quatermass gehetzt und schlecht gelaunt, wollen die ihm glatt die Forschungsgelder zusammenstreichen, wenn er sich nicht Richtung Atomphysik weiterbildet, und dann noch diese Ausserirdischen. Und so folgen wir Q zu den Forschungseinrichtungen, mit einem Reporter in ein Dorf ohne Polizei, mit dem Mob aus dem Dorf wieder zu den Labors und dann gibt es noch Monsteraction (wobei ich eine gewisse Verwandschaft zwischen diesen Riesenorganismen und Caltiki sehe, wer weiß, Däniken hatte wohl doch recht.)
Toll toll toll. Ein gut aufspielender Brian Donlevy, ein interessantes Drehbuch, schöner Soundtrack, und eine mitreissende Regie von Val Guest. Es bleiben wenig Wünsche übrig.
Leider ist das Bild an manchen Stellen richtig schlecht. Ist ja aber auch alt.
Da werde ich mir wohl seit langem mal den Audiokommentar von Val Guest und Nigel Kneale anhören, zum Glück deutsch untertitelt.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.

Antworten