Der Biss der Schlangenfrau - Ken Russel (1988)

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36728
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Der Biss der Schlangenfrau - Ken Russel

Beitrag von jogiwan »

jogiwan hat geschrieben: Sa 10. Jan 2015, 09:25 „Der Biss der Schlangenfrau“ ist doch ein total lustiges Teil und präsentiert sich dem Zuschauer als unterhaltsames Brit-Horror-Vergnügen, bei dem der Zuschauer nie sicher sein kann, welche extravagante Überraschung als nächstes hinter der Ecke lauert. Was wie eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung irgendwo auf einem englischen Landsitz beginnt, läuft irgendwann mal völlig aus dem Ruder und der ehe man sich versieht ist man schon mittendrin in einer aufregenden Geschichte über Schlangenmonster, Reinkarnation, sexuelle Abgründe und Teufelskult. Dabei überrascht in „Der Biss der Schlangenfrau“ vor allem die überraschend platzierten und hysterisch- entrückten Visionen aus der Nunploitation-Ecke mit Collagen-hafter Videoclip-Ästhetik, die wie ein paar Gewaltspitzen in den früheren Fassungen leider ratzeputz raus gekürzt wurden und ohne die der Film wohl auch nicht so gut funktionieren kann. Der schelmische Humor Russells ist jedenfalls allgegenwärtig und auch die Darsteller hatten an dem trashigen und augenzwinkernden Horrorvergnügen wohl ebenfalls großen Spaß.
Unser Dänschi hat mir ja mit dem Screenshot-Rätsel wieder Lust auf das Teil gemacht und meine Eindrücke haben sich bestätigt. Vielleicht nicht gerade Russells vielschichtigster Film oder irgendwie kontrovers, aber dafür ein unterhaltsamer, augenzwinkernder Horrorfilm, der Religion, Mythologie, den britischen Lebensstil und den Zuschauer gleichermaßen auf den Arm nimmt. Die Traumsequenzen sind immer noch ungemein toll. Spaßig!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 35319
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der Biss der Schlangenfrau - Ken Russel (1988)

Beitrag von buxtebrawler »

Erscheint voraussichtlich heute noch einmal bei WMM auf Blu-ray im wattierten, auf 222 Exemplare limitierten Mediabook:

Bild

Extras:
Drei Audiokommentare, drei Featurettes, Trailer, Bildergalerie, Trailershow, 20-seitiges Booklet mit einem Text von Peter Osteried, zwei Bonus-DVDs mit zwei weiteren Horrorfilmen

Quelle: https://www.ofdb.de/view.php?page=fassu ... vid=121348
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 35319
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der Biss der Schlangenfrau - Ken Russel (1988)

Beitrag von buxtebrawler »

Erscheint voraussichtlich am 24.03.2023 noch einmal bei cmv Classics auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Extras:
- Audiokommentar von Ken Russell
- Audiokommentar von Lisi Russell und dem Filmhistoriker Matthew Melia
- Audiokommentar von Christoph N. Kellerbach und Tom Burgas
- Original Trailer
- Featurette Worm Food
- Featurette Cutting for Ken
- Featurette Mary, Mary
- Trailer from Hell-Episode zu Lair of the white worm
- umfangreiche Bildergalerie

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Antworten