Patrick - Richard Franklin (1978)

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
McBrewer
Beiträge: 3439
Registriert: Do 24. Dez 2009, 20:29
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Kontaktdaten:

Re: Patrick - Richard Franklin

Beitrag von McBrewer »

Dank des ungekürzten VCL-Videos konnte ich mir endlich auch einmal einen Eindruck des großen Bruder von "Patrick vive ancora/Patrick lebt!" machen...leider hat das Original Patrick nur den Grundtenor (Telekinese) gemein.
Im großen und ganzen hatte Filmfreund Buxte schon alle Vorzüge das genannten Films aufgezählt: die deutsche Synchro! Die hat es allemal in sich & sorgt für einige Schenkelklopfer. Dazwischen wird es aber doch recht fad (sprich: langweilig) Vielleicht mag der noch in einer gut sortierten Filmrunde mit den zugörigen Getränken für einen unterhaltsamen Abend taugen, aber alleine ist der dann doch ein kleiner Schnarcher. Da bevorzuge ich dann doch das italienische Pendant von Mario Landi :opa:

nachtrag: hier noch das VCL-Video

Bild
Zuletzt geändert von McBrewer am Do 5. Feb 2015, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 6920
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Patrick - Richard Franklin (1978)

Beitrag von sergio petroni »

Ist zwar schon lange her, aber so aus der Erinnerung
heraus würde ich dem 10/10 geben (bei der Schnarchwirkung)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
nocgi
Beiträge: 55
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 15:04

Re: Patrick - Richard Franklin

Beitrag von nocgi »

Santini hat geschrieben:Obwohl ich Filme aus den 70igern - mein bevorzugtes Filmjahrzehnt - am meisten schätze, gerade auch wegen ihrer an heutigen Verhältnissen gemessenen eher "langsamen" Erzählweise, ist mir PATRICK eher negativ in Erinnerung geblieben.
Kann ich nur ganz dick unterstreichen!

Die letzte Sichtung liegt bei mir ebenfalls schon einige Jahre zurück, was auch ein Zeichen dafür ist, dass Patrick nicht gerade zum häufigen Konsum verleitet. Patrick liegt im Bett mit weitaufgerissenen Augen und per Telekinese malträtiert er seine Mitmenschen. Aus dem Stoff hätte man wirklich mehr herausholen können, aber schon nach kurzer Zeit macht sich Langeweile breit, die partout nicht mehr von meiner Seite weichen will :cry: Kameratechnisch zieht Patrick ebenfalls nicht die Wurst vom Brot und die Schauspieler agieren ohnehin im Sparmodus. Musikalisch ragt auch nichts besonders hervor. Patrick ist leider eine ziemlich Gurke, die locker im Vormittagsprogramm eines beliebigen TV-Senders laufen könnte.
„Guter schlechter Geschmack blickt zu seinem Objekt auf und macht sich nicht darüber lustig“. John Waters

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33391
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Patrick - Richard Franklin (1978)

Beitrag von buxtebrawler »

Erscheint voraussichtlich am 25.02.2022 bei Retro Gold 63 als Blu-ray/DVD-Kombination im wattierten Mediabook:

Bild

Extras:
Patrick Deutschefassung [Anm. bux: guter Deutsch...] HD 89 Min.
Interview mit dem Produzenten Antony I. Ginnane 40 Min.
Verschiedene Trailer
Patrick Bildergalerie
Booklet mit 24 Seiten

Bemerkung:
LIMITIERT AUF 1000 STÜCK

Quelle: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... vid=115339
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Antworten