Shoplifters - Hirokazu Koreeda (2018)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 282
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Shoplifters - Hirokazu Koreeda (2018)

Beitrag von fritzcarraldo »

Shoplifters

Bild

(Japan 2018)
Regie: Hirokazu Koreeda
Mit:
Lily Franky
Sakura Andô
Mayu Matsuoka
Sôsuke Ikematsu
Jyo Kairi.
In der Anfangsszene sehen wir Vater und Sohn beim Einkaufen. Sie sind sichtlich aufeinander eingespielt. Denn sie kaufen nicht nur ein. Sie stehlen auch ein paar Sachen und scheinen schon Routine als Diebe zu haben. Auf dem Nachhauseweg entdecken sie kleines, durchgefrorenes und augenscheinlich verwahrlostes Mädchen und nehmen sie ersteinmal mit zu sich nach Hause. Dort wohnen noch Großmutter, Mutter und die größere Schwester. Das kleine Mädchen bleibt ersteinmal bei der Familie. Wir sehen, dass diese auf engstem Raum zusammenlebt und dass sie nur wenig Geld zur Verfügung haben. Kleinere Jobs und Omas Rente halten alle über Wasser und natürlich die schon beschriebenen Diebestouren. Als sie entdecken, dass die aufgenommene Kleine sogar misshandelt wurde entscheiden sie irgendwann, dass sie bei ihnen bleiben kann.
Shoplifters ist kein vergnüglich, verklärendes Märchen. Der Film hinterfragt ganz klar soziale Strukturen und auch das Konstrukt (?) "Familie". Zwar hat er auch seine warmen und amüsanten Momente, denn diese hier beschriebene Familie geht warm und fürsorglich miteinander um. Auch dass sie die kleine Juri, so der Name des Mädchens, aufnehmen, ist irgendwie eine unumstößliche Tatsache. Immer wieder gibt es dann Dialoge und Hinweise auf andere Umstände, die irgendwie eigenartig erscheinen. Man nimmt es so hin, da die ganze Story ja nun auch nicht der Normalität entspricht. Was dann aber kommt, hat mich schlichtweg umgehauen. Nein nicht Blut und Gewalt, keine Sorge, wir sind nicht bei Parasite, sondern etwas, dass dann auch nur als zwangsläufig erscheint und den Film zum Ende hin tieftraurig und berührend macht. Er kann hier natürlich als Kritik an der japanischen Gesellschaft gesehen werden, ich würde es aber globaler sehen.
Meisterwerk!
Dateianhänge
184011689_816289532626209_4758550124172770453_n.jpg
184011689_816289532626209_4758550124172770453_n.jpg (506.78 KiB) 38 mal betrachtet
184627375_2633754620258380_8540054725156479719_n.jpg
184627375_2633754620258380_8540054725156479719_n.jpg (470.38 KiB) 38 mal betrachtet
184344121_903118497195859_8815752415083328236_n.jpg
184344121_903118497195859_8815752415083328236_n.jpg (289.28 KiB) 38 mal betrachtet
185027193_2628046534171195_6423101304190455815_n.jpg
185027193_2628046534171195_6423101304190455815_n.jpg (435.35 KiB) 38 mal betrachtet
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)

Antworten