PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Moderator: jogiwan

Antworten
purgatorio
Beiträge: 15500
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 19:35
Wohnort: Dresden

PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von purgatorio »

PENINSULA


Bild


Deutscher Titel: Peninsula
Originaltitel: Bando
Regie: Yeon Sang-ho
Produktionsland: Südkorea (2020)
Darsteller: Kang Dong-won, Lee Jung-hyun, Lee Re, Kwon Hae-hyo, Kim Min-jae, Koo Kyo-hwan, Lee Ye-won, Hwang Yeon-hee, John D. Michaels...

Story:
Vor vier Jahren konnte sich Soldat Jung Seok (Kang Dong-won) aus dem von Zombies überlaufenen Südkorea retten, verlor dabei jedoch seine Schwester und seinen Neffen. In Hong Kong mit seinem Schwager gestrandet, wo sich die beiden als Kleinkriminelle durchschlagen, bekommen sie den Auftrag, zurück auf die Halbinsel zu fahren. Dort steht ein verlassener Geldtransporter. Missmutig sagt Jung Seok dem scheinbaren Himmelfahrtskommando zu. Die Suchaktion scheint glatt zu verlaufen. Doch mit dem Aufspüren des Trucks beginnt eine tödliche Jagd - und dabei sind nicht die Zombies das größte Problem.
via https://www.ssl.ofdb.de/plot/342970,833514,Peninsula
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht

purgatorio
Beiträge: 15500
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von purgatorio »

Auf diese Fortsetzung von TRAIN TO BUSAN hatte ich tatsächlich keinen Bock. Nach meiner Dissertation tue ich mir mit Zombiefilmen aber ohnehin recht schwer. Ich bin der Sache etwas überdrüssig. Aber nun, ein paar Jahre nach der Disputation, kann ich mir wohl mal wieder ein paar Schmanckerl gönnen. Da kommt ja dieses Jahr was von Zack Snyder auf Netflix. Und diverse Higlights der letzten Jahre (wie GIRL WITH ALL THE GIFTS) habe ich ja auch noch offen. Aber auf den hier hatte ich wirklich keine Lust... Nun brachte mir aber ein guter Freund vor ein paar Tagen das Mediabook vorbei - nette Geste -, welches penibel genau neben das von TRAIN TO BUSAN passt. OK, nun steht es da. Dann werde ich wohl doch einen Blick riskieren. Ein Akt des Anstands :lol:
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht

Benutzeravatar
Il Grande Racket
Beiträge: 368
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:26
Wohnort: Hoher Norden

Re: PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von Il Grande Racket »

Vier Jahre hält nun die Zombie-Apokalypse Südkorea in seiner tödlichen Umklammerung. Der Soldat Jung Seok (Gang Dong-won) konnte sich seinerzeit noch rechtzeitig retten, doch seine Schwester und sein Neffe starben bei der Flucht Richtung Japan. Nun ist er mit seinem Schwager in Hongkong gestrandet. Aus reiner Perspektivlosigkeit stimmen sie einem Himmerfahrtskommando zu, um einen Geldtransporter durch verseuchtes Gebiet und eine Landblockade zu bringen...

Ich konnte mich mit dem Hype zu Vorgänger TRAIN TO BUSAN nie wirklich anfreunden, auch wenn ich ihn eigentlich ganz gut fand, nur wenig originell und etwas sehr gefühlstrunken. PENINSULA soll ja nun einen anderen Weg gehen, der emotionale Ballast wird gleich in den ersten Szenen, ähm, über Bord geworfen.

Zählte sich Vorgänger TRAIN TO BUSAN noch zur Zombie-Renaissance, vorbereitet durch Danny Boyles 28 DAYS LATER und richtig losgetreten durch Zack Snyders gegen die Wand gefahrenen DAWN OF THE DEAD Remake, wagt PENINSULA in Teilen einen Blick zurück und auch über den Tellerrand. Die Zombies sind zwar immer noch rasend-schnelle Mistviecher, geraten aber über weite Teile der Handlung eh aus dem Blickfeld. Dafür fällt einem bei den hier vertretetenen zivilisatorischen Außenposten inmitten der Quarantäne-Zone doch recht schnell Altmeister Romero ein, dessen LAND OF THE DEAD hier teils sehr deutlich Pate stand. Aber auch an populären Videospielen hat man sich bedient, der Heist-Plotpoint geht natürlich auf DER SCHATZ DER SIERRA MADRE zurück, wird aber auch in modernen Spielen wie FALLOUT - NEW VEGAS oder DEAD RISING 2 gepflegt, woran sich auch Snyders ARMY OF THE DEAD im Mai auf Netflix abarbeiten wird. Die Gefühlsduselei des ersten Teils spielt sich hier vornehmlich (und eigentlich auch unausweichlich) am Anfang und Ende der Geschichte ab und anstatt dem realistischen Schrecken des Abklapperns verwaister Bahnhöfe wird man mitten in die Welt der Zombie-Apokalypse geworfen, die sich allerdings nur auf die koreanische Halbinsel erstreckt. Zwischendrin entspinnt man ein, manchmal recht deppertes, Endzeit-Abenteuer, das beileibe nicht immer den richtigen Ton trifft, aber flott genug vorangetrieben wird, um nicht zu langweilen. Das Finale haut mächtig auf den Putz, verschlingt gleich mehr als zwanzig Minuten der großzügig veranlagten Laufzeit, erschreckt einen aber auch mit einigen der miesesten CGI- und Greenscreen-Shots der letzten Jahre; hier wollte man augenscheinlich mehr als man eigentlich konnte.
Insgesamt vielleicht nicht ganz so gut wie TRAIN TO BUSAN, schlägt sich PENINSULA recht wacker, weil er eben schnell zur Sache kommt und nur selten den Fuß vom Gas nimmt.
6,5/10

purgatorio
Beiträge: 15500
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von purgatorio »

Hier kommt Ende Oktober ein Gesamtpaket von Splendid:
Wie Splendid Film nun bekanntgegeben hat, wird am 29. Oktober die Trilogie als Gesamtedition auf Blu-ray Disc in den Handel gebracht.

"Peninsula - Die komplette Saga" erscheint als auf 1.500 Stück limitierte "Special Edition" in einer Sonderverpackung. Die Blu-rays befinden sich in drei separaten DigiPaks. Außerdem beinhaltet die Sonderedition 12 Postkarten, ein 40-seitiges Booklet mit Behind-the-Scenes-Fotos und Hintergrundinformationen sowie ein serialisiertes Echtheitszertifikat. Exklusiv in dieser Box werden ein bislang unveröffentlichtes Making-of und ein Audiokommentar von Regisseur und Cast enthalten sein.
Bild

Quelle: https://bluray-disc.de/blu-ray-news/fil ... al_edition






...ich habe da so einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters, wer das Booklet verfasst haben könnte :nick:
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33629
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von buxtebrawler »

Erscheint voraussichtlich am 25.02.2022 noch einmal bei Splendid auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Extras:
30-minütiges Making-of, Audiokommentar von Regisseur und Cast
Wendecover ohne FSK-Logo

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33629
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: PENINSULA - Yeon Sang-ho (2020)

Beitrag von buxtebrawler »

Die Trilogie erscheint voraussichtlich am 29.07.2022 noch einmal als 3-Blu-ray- und 3-DVD-Box:

Bild Bild

Extras:
30-minütiges Making-of
Audiokommentar von Regisseur und Cast
Wendecover

Beinhaltet:
- Seoul Station
- Train to Busan
- Peninsula

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Antworten